Soziales Engagement: matrix unterstützt Ferienprojekt in Oelde

Unter dem Motto „Tierisch was los“ haben sich über 80 Kinder beim Oelder Straßentheaterfest als Schauspieler präsentiert. matrix hat dieses Projekt unterstützt.

In Oelde war in den Pfingstferien „Tierisch was los“ – unter diesem Motto haben über 86 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren kleine Stücke einstudiert und sie beim großen Sommer-Straßentheater-Festival der Stadt präsentiert. Fünf Tage hatten die Kinder Zeit, um sich auf ihren Auftritt am vergangenen Samstag in den Straßen Oeldes vorzubereiten. Angeleitet wurden sie von Hendrick Becker. Er ist Theaterpädagoge, Regisseur und Schauspieler. Becker kommt aus Stromberg, einem Oelder Stadtteil.

„Die meisten Kinder hatten noch nie Theater gespielt“, sagt Becker. „Aber sie sind sehr offen und neugierig an die Sache herangegangen – und die Geschichten und Aktionen, die entstanden sind, waren fantastisch.“ Und so haben 5 große und 21 kleine Gruppen nach intensiver Vorbereitung die Innenstadt bevölkert und sich unter die professionellen Straßenkünstler gemischt, die während des Festivals ebenfalls in Oelde zu Gast waren.

matrix ermöglichte Kindern die Teilnahme am Projekt

Im Vorfeld hatten die Organisatoren die Teilnehmerzahl auf 60 begrenzt. Doch das Interesse war so groß, dass kurzfristig noch Sponsoren gesucht wurden, um weiteren Kindern dieses Erlebnis zu ermöglichen. „Für die matrix eine Selbstverständlichkeit, sich hier einzubringen“, sagt Magdalena Hein, die selbst in Oelde lebt und arbeitet. „In unseren Projekten versuchen wir immer wieder, Kinder und Jugendliche einzubinden, ihnen Chancen zu geben und neue Perspektiven aufzuzeigen. Das wollen wir nicht nur unseren Kunden empfehlen, sondern selbst vorleben.“ Und dank der Spende konnten weitere Kinder an dem Projekt teilnehmen.

Geschrieben von : Kerstin Helmerdig